Il Diario di Tinton











{2004-12-21}   Unauffällig Brillig

Dieses Gedicht hat mir persönlich ganz viel Spass gemacht! Ich wollte es umbedingt interpretieren. Und hab es gelesen, aufgenommen und dann nach Federico geschickt. Ihm hat meine Interpretation nicht zu ganz gefallen, so dass er es eventuell selbst vorgelesen und aufgenommen und mir geschickt hat. Hier sind die beiden Interpretationen:

Meine Interpretation

Du sagtest Es sei fällig,
doch hier is'Es, und zwar völlig!
Nich' richtig?
Ständig ermahnen zu müssen ich bin nich' mehr
willig,
doch hier is'Es, jedoch zufällig!
War'S nich' zerbrechlich?
Im Braschka dürfte Es sein,
übergänglich und dort herrlich!
Nanu? Was vergess'ich?
Mails gibt's in Ihm schon -zich,
und die Braschka, Hurraa!, die rollig!
Nur dies, tja, ist richtig wichtig!
Na dann vergis'es...
Wa' ma' wieda' völlig billig und zwar war's nur

Unauffällig Brillig.
Advertisements


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

et cetera
%d bloggers like this: